Häufig gestellte Fragen

Für eine komplette Pflanzanleitung:
klicken Sie hier.

Welche Blumenerde empfehlen wir: Cuxin DCM Aktiv Erde für Ziersträucher.

Empfehlung des Chefs:
Klicken Sie hier.

Die wichtigste Eigenschaften unsere Heckenpflanzen in ein übersicht:
Klicken Sie hier.

Viele Infortionen über Krankheiten, empfindlichkeiten und algemeine Tipps zum Thema Heckenpflanzen erfahren Sie: In unserem Blog.

Fotos von neulich angepflanzte Hecken:
Klicken Sie hier.

Solitär Qualität / Premium Qualität / Qualität Extra?
In Niederlande und und Deutschland werden bei Online Shops verschiedene Begriffen durcheinander benützt um der Qualitätkategorie an zu deuten. Es sind im Internet zahlreiche unterschiedliche Bezeichnungen im Umlauf, womit die Qualität der Bäume angedeutet wird. So gibt es die Begriffe: 'Qualität Extra', 'Premium Qualität', 'Solitär Qualität' und noch einige mehr. Da jede Baumschule bei dieser Einteilung von ihren persönlichen Maßstäben ausgeht (auf diese Bezeignungen wird nirgendwo durch die Kontrolle autoritäten kontroliert), können diese Bezeichnungen, unserer Meinung nach, leider nicht als sehr informativ eingestuft werden. Unsere Bäume sind ohne Ausnahme alle mehrmals verschult und verpflanzt, und während des Wachstums regelmäßig geschnitten (um eine volle Verzweigung zu stimulieren). Unsere Bäume werden nicht auf dem schnellsten Wege mit viel Stickstoff hochgezüchtet (weil die Bäume davon wesentlich empfindlicher und frostempfindlicher werden). Wir sind deshalb der Meinung, dass wir alle unsere Bäume minimal mit der Bezeichnung 'Premium Qualität' auszeichnen können. 

Kann ich weniger als die Mindestmenge bestellen?
Wenn Sie knapp unter die Mindestmenge bestellen möchten, setzen Sie sich dann mit Heckenfreunde.de in Verbindung. Möglicherweise können wir Ihre Bestellung mit einer anderen Bestellung kombinieren und dadurch Ihre Bestellung doch kostenlos liefern. Sollte dies nicht gelingen, können wir Sie ein Zusatzbetrag für die Transportkosten vorschlagen wo Sie sich mit einigen können.

Wie steht es mit der USt bei Unternehmen?
Wenn Sie bei der Eingabe Ihrer Daten Ihre MwSt.-Id-Nummer angeben, wird Ihnen automatisch keine MwSt. berechnet.

Was ist der wichtigste Unterschied zwischen Thuja Smaragd, Thuja Brabant und unsere andere Lebensbäume?
Fotos zum ansehen des unterschieds sehen Sie hier. Mehr Info folgt.

Wie kann ich bezahlen?
Bei uns Zahlen Sie bequem vor Ort in Bar oder mit EC-Karte (mobiles Kartenlesegerät). Oder mit einer Banküberweisung im Voraus. Siehe auch Premium Service.

Erhalte ich von HeckenFreunde.de Tipps in Bezug auf das Einpflanzen?
Sie erhalten vor dem Lieferdatum von uns eine PDF-Datei, die alle wichtigen Informationen für das Pflanzen und die Pflege enthält.

Wie tief und wie breit muss der Graben sein?
Der benötigte Graben sollte etwa 10 cm breiter und tiefer als die Größe des Wurzelballens sein. Folgende Angaben können zur ungefähren Bestimmung des Wurzelballens dienen:

Höhe der Pflanze         Größe des Wurzelballens
kleiner als 120 cm       15/20 cm breit und 15/20 cm hoch
120-160 cm                   25/30 cm breit und 25/30 cm hoch
160-225 cm                   30/40 cm breit und 30/40 cm hoch
Drahtballenware          45/50 cm breit und 45/50 cm hoch

Düngen?
Bei jeder Lieferung bekommen Sie eine kostenlose und angemessene Menge Mischung an Naturdünger aus einer TraubentresterPHC Vertimulch und Condit (beschleunigt das Wachstum der Pflanze).

Wie wurden die Pflanzen gemessen?
Die genannten Größen wurden jeweils ohne Wurzelball gemessen. Es handelt sich also um den Teil, der über der Erde bleibt.

Wie muss ich mit dem Ballentuch oder Drahtballen umgehen?
Alle unsere Koniferen und Heckenpflanzen mit Wurzelballen sind bei der Lieferung in ein Tuch gewickelt. Dieses muss bei der Pflanzung immer um den Wurzelballen gewickelt bleiben, damit die ursprüngliche Erde gut um die Wurzeln bleibt. Die Jute verrottet langsam im Boden. Auch bei Drahtballen müss alles einfach rum bleiben.
 

Wann ist die beste Zeit zum Pflanzen?
Viele Leute wissen es nicht, aber die optimale Pflanzzeit für Lebensbäume und Eiben ist von Oktober bis der Früling (solange der Boden nicht gefroren ist). Diese Bäume gehen ab dem Herbst bis zum Winter in eine Ruhephase, somit ist ein umpflanzen mit weniger Stress für die Pflanzen verbunden als eine Pflanzung (spät) im Frühjahr (im Frühling gilt also: desto früher, desto besser). Deswegen kann man diese Bäume selbst den ganzen Winter hindurch pflanzen, nur nicht wenn der Bodenfrost das graben unmöglich macht. Wenn im Herbst oder Winter gepflanzt wird, sind die Wurzeln im Frühjahr schon gut mit dem Boden verbunden so dass die Bäume gleich anwachsen können. Im Juni 2018 werden die Bäume, die von Oktober bis in der Winter 2017/2018 gepflanzt worden sind, unbedingt schöner und frischer aussehen, als die erst im April oder Mai 2018 gepflanzten Bäume. Natürlich kann man aber auch im Frühling prima pflanzen, die gepflanzte Bäume brauchen dann nur ein wenig mehr Pflege was den Wasserhaushalt betrifft.

Speziell zum Anpflanzen in den Sommermonaten geeignet gemachte Pflanzen.
Im Frühjahr und Herbst werden die meisten Heckenpflanzen, wie Lebensbäume und Lorbeer, mit Wurzelballen geliefert. Dazu werden die Pflanzen buchstäblich mit dem Spaten, oder der Maschine aus dem Boden gestochen, woraufhin die Wurzelballen in Jute eingewickelt werden, so dass der Ballen seine kompakte Form behält. Diese Art des Verpflanzens verursacht den Pflanzen immer einen gewissen Stress. Denn es lässt sich leider nicht vermeiden, dass hierdurch auch einige Wurzeln gekappt werden, hauptsächlich die neuen Keimwurzeln. Im Frühjahr und Herbst (September bis Mitte Mai) können die Bäume (die speziell darauf gezüchtet sind ) das bisschen extra-Stress noch gut vertragen. Im Sommer, wenn die Pflanze bereits sehr viel Energie verbraucht und der Boden häufig trocken ist, ist dies jedoch nicht mehr der Fall. In dieser Zeit werden die meisten Pflanzen diese Art des Verpflanzens leider nicht überleben. Eine Methode, dieses Problem zu umschiffen ist das "einschlagen" im zeitigen Frühjahr. Das bedeutet, dass wir die Pflanze bereits im zeitigen Frühjahr, wie oben beschrieben, roden und danach für eine Weile in ziemlich lockeren, jedoch nassen Boden, einlagern. In den Monaten Mai, Juni und Juli können wir diese Pflanzen, ohne die Wurzeln erneut zu durchtrennt zu haben, wieder aus dem Boden holen und erneut den Ballen mit Jute umwickeln. Die Pflanze erfährt auf diese Weise beim "Verpflanzen" kaum Stress, wodurch das Verpflanzen auch noch mitten im Sommer möglich ist. Häufig sind sogar neue Keimwurzeln entstanden, wodurch es den Pflanzen häufig noch besser geht, als bei der üblichen Methode  im Frühjahr/Herbst. Das Einschlagen in lockerem und nassem Boden und die Wurzelballen erneut umwickeln, kostet zwar mehr Arbeitsaufwand und Materialien, wodurch die Pflanzen etwas teurer sind, als bei dem üblichen Verfahren im Frühjahr und Herbst, aber immer noch viel preiswerter sind als die einsige andere Alternative für die Sommermonaten, nämlich solche Pflanzen, die im Topf/Container gezüchtet werden (Lesen Sie hier unten mehr darüber). Wir haben mit dem Lieferung von eingeschlagen Pflanzen im Sommer schon seit einigen Jahren gute Erfahrungen und die Ausfallrate bei den eingelagerten Pflanzen im Sommer scheint noch etwas niedriger zu liegen, als bei den üblichen gestochenen  Wurzelballen im Frühjahr/Herbst.

Was sind Container- bzw. Topfpflanzen? Was sind die Vorteilen?
Pflanzen, die im Topf, bzw. Container gezüchtet werden, sind zu dem Zeitpunkt, an dem sie verkauft werden, voller Wurzeln. Dies lässt sich leicht überprüfen, indem Sie den Topf, oder den Container, vorsichtig von der Pflanze ziehen. Es sollen nun überall Wurzeln sichtbar sein und es sollte kaum Erde runterfallen. Ist dies nicht der Fall, haben Sie wahrscheinlich eine Pflanze in der Hand, die direkt vom Feld in den Topf "gepresst" wurde. Pflanzen, die tatsächlich im Topf gezüchtet wurden, wachsen nach dem Verpflanzen fast immer problemlos weiter und die Wurzeln schlagen einfach an. Dies ist die sicherste Methode überhaupt, im Grunde  noch besser und sicherer als die üblichen Ausstechmethode mit dem Wurzelballen im Frühjahr/Herbst. Pflanzen die im Topf/Container gezüchtet wurden, können sogar sehr gut mitten im Sommer gepflanzt werden. Ein weiterer Vorteil solcher Containereware ist auch, dass sie sofort nach dem Auspflanzen im Boden anschlagen und weiterwachsen. Sie sind im Grund aus ihrem Topf "befreit". Dies im Gegensatz zu den Pflanzen mit Wurzelballen, die klar einen Zeitraum der Akklimatisierung nach dem Auspflanzen brauchen,  die gut 6 bis 12 Monate dauern kann. Wenn Sie Pflanzen kaufen, die im Topf gezüchtet wurden, achten Sie bitte stets darauf, dass Sie keine Pflanzen kaufen, die in den Topf hineingepresst wurden! Diese Pflanzen haben leider vor allem im Sommer eine hohe Ausfallrate nach dem Auspflanzen. Eine fachmännisches Heranzüchten im Topf braucht schon viel Zeit und Aufwand, weshalb Pflanzen, die écht im Topf, bzw. Container gezüchtet werden meistens ziemlich teuer sind im vergleich zu Ballenware.

 

Home

Erfahrungen

  • Mit Ihrer Lieferung sind wir mehr als zufrieden. Sie war genau zumfestgesetzten Termin gekommen. Die Qualität war hervorragend, der Preis sehr gut und alle Pflanzen sind angewachsen.

  • Sehr netter und angenehmer Kontakt, schöne Thuija, gerne wieder Danke !!!

Mehr Erfahrungen

Blog

Eigenschaften Pflanzen

Wenn Sie Hilfe brauchen bei die Entscheidung zwischen die verschiedene Heckenpflanzen Arten können Sie unsere Eigenschaften-Tabelle anschauen.

Mehr lesen
Uw internetbrowser is verouderd.

Voor een goede weergave is een recente versie van uw browser vereist. U kunt uw browser vernieuwen door de nieuwste versie te downloaden en te installeren.

4.985.00105